Angebote zu "Wandel" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Wehr, Klaus: Albanien im Wandel
38,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.02.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Albanien im Wandel, Titelzusatz: Bilder aus zwei Jahrzehnten, 1995 bis 2016, Auflage: 3. Auflage von 2019 // 3. Auflage, Autor: Wehr, Klaus, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Albanien, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 84, Informationen: Paperback, Gewicht: 556 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Wehr, Klaus: Albanien im Wandel
38,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.02.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Albanien im Wandel, Titelzusatz: Bilder aus zwei Jahrzehnten, 1995 bis 2016, Auflage: 3. Auflage von 2019 // 3. Auflage, Autor: Wehr, Klaus, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Albanien, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 84, Informationen: Paperback, Gewicht: 556 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Myteveli, Valbona: Nationale Identität im Wandel
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.07.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Nationale Identität im Wandel, Titelzusatz: Erscheinungsformen des albanischen Nationalismus, Autor: Myteveli, Valbona, Verlag: Harrassowitz Verlag // Harrassowitz, Otto, GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Nationalismus // Albanien // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // 21. Jahrhundert // 2000 bis 2100 n. Chr // Geschichte: Ereignisse und Themen, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 320, Reihe: Albanische Forschungen (Nr. 40), Gewicht: 543 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Albanien im Wandel
38,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien im Wandel ab 38.5 € als Taschenbuch: Bilder aus zwei Jahrzehnten 1995 bis 2016. 3. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Albanien im Wandel
38,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien im Wandel ab 38.5 EURO Bilder aus zwei Jahrzehnten 1995 bis 2016. 3. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Das Verhältnis der Religionen in Albanien
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

_Albaniens Wandel von einer der weltweit brutalsten Diktaturen zu einem demokratischen Rechtsstaat hat begonnen. Immer wieder macht dieses Land durch politische Auseinandersetzungen Schlagzeilen. Sind diese allerdings typisch für die Entwicklungen und die Gesellschaft in Albanien? In diesem Buch wird insbesondere der sich nach dem totalen Atheismus in Albanien neu entwickelnde und entfaltende religiöse und gesellschaftliche Einfluss beleuchtet und der Frage nachgegangen, inwieweit dieses Beispiel auch anderen europäischen Ländern Anregungen geben könnte. Albanien wird hier von einer anderen Seite beleuchtet und die Autorin zeigt auf, dass nicht nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Albanien im Wandel
38,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gegenüberstellung von Aufnahmen aus den Jahren 1995, 1996, 2006 und 2016 lassen den Wandel erkennen, den Albanien hinter sich hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Albanien im Wandel
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Gegenüberstellung von Aufnahmen aus den Jahren 1995, 1996, 2006 und 2016 lassen den Wandel erkennen, den Albanien hinter sich hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der großen Migration von 1690 für...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Friedrich-Meinecke-Institut), Veranstaltung: PS Die Kosovo-Kriege von 1389 und 1999: Fakten, Mythen und Internetkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Streit um das Kosovo zwischen Serben und Albanern ist eine Auseinandersetzung, die vor allem die Historiker beider Nationen sehr stark in den Konflikt miteinbezogen hat. Die Kernfragen 'Wer war zuerst da?' bzw. 'Wer war wann da?' sind wohl kaum unterschiedlicher zu beantworten, als das bei den beiden Parteien der Fall ist. Beide Seiten beanspruchen für sich das Recht auf das Gebiet des Kosovo und berufen sich u.a. auf ihre jeweiligen Geschichtsschreiber. Die hierbei vertretenen Standpunkte sind recht einfach wiederzugeben. Die Albaner sehen sich als Nachkommen der Illyrer, der antiken 'Urbevölkerung' des Kosovo1 und Umgebung, und leiten davon ihre Besitzansprüche auf das Gebiet ab.2 Die Serben hingegen sehen das Kosovo als 'Wiege der Kultur und des Staates des serbischen Volkes'3 und stützen dies auf die Aussage, dass das Kosovo ab dem Mittelalter rein serbisch besiedelt war.4 Eine Verbindung zwischen den Illyrern der Antike und den Albanern wird von serbischer Seite nicht anerkannt. Ganz besondere Bedeutung innerhalb der Geschichte des Kosovo kommt dem Jahr 1690 zu. Nach der Niederlage der Habsburger gegen die Osmanen bei Kaçanik schlossen sich eine grosse Zahl von Menschen, die die Habsburger im Krieg unterstützt hatten, aus Angst vor türkischen Vergeltungsaktionen der Fluchtbewegung der habsburgischen Truppen an und verliessen das Kosovo. Hier liegt einer der Hauptstreitpunkte zwischen Vertretern der serbischen und albanischen Volksgruppen. Wer waren die Flüchtigen? Mitglieder welcher ethnischen Gruppe kämpften auf Seiten der Habsburger gegen die Türken? Wie viele Menschen verliessen das Kosovo 1690? Und vor allem stellt sich die zentrale Frage: War es diese Migration, die einen kompletten Wandel der Ethnostruktur des Kosovo herbeiführte? 1 Bezüglich der Vokabel 'Kosovo' sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass diese in der gesamten Arbeit natürlich aus dem heutigen Verständnis heraus gebraucht wird, da in der behandelten Zeit Kosovo noch kein festgelegtes Gebiet darstellte. 2 Vgl. z.B. Klaus Lange: Der Kosovo Konflikt. Aspekte und Hintergründe, München 1999, S. 6 3 So heisst es im offiziellen Belgrader Standpunkt zum Thema Kosovo, abgedruckt in: Werner Daum (Hrsg): Albanien. Zwischen Kreuz und Halbmond, München 1998, S.267

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot