Angebote zu "Medien" (13 Treffer)

Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit de...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien kann in seiner Geschichte eine mehr als 500-jaehrige Belagerung durch andere Maechte und Nationen verzeichnen. Diese Tatsache und ein halbes Jahrhundert herrschendes kommunistisches Regime haben das kleine Land in Europa in der zweiten Haelfte des 2

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit de...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(68,00 € / in stock)

Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit der Medien:Entwicklung, Demokratisierung und Problemfelder von den Anfängen der Presse bis in die Gegenwart Ada Toptani

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit de...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit der Medien ab 68 EURO Entwicklung, Demokratisierung und Problemfelder von den Anfängen der Presse bis in die Gegenwart

Anbieter: eBook.de
Stand: 19.02.2018
Zum Angebot
eBook Konstruktion der Wahrheit: Die Manipulati...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politische Medienberichterstattung hat Auswirkungen auf das Wahlverhalten der Öffentlichkeit. In dem Film „Wag the Dog´´ wird ein Krieg gegen Albanien medial inszeniert, um die Öffentlichkeit von einem Medienskandal abzulenken und

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
Hunkeler macht Sachen / Kommissär Hunkeler Bd.5
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist bereits nach Mitternacht, als der leicht angetrunkene Kommissär Hunkeler auf seinem Nachhauseweg in Basel den alten Hardy auf einer Bank sitzen sieht. Er möchte mit ihm eine Zigarette rauchen, aber der sonst so gesprächige Hardy bleibt stumm - seine Kehle ist eine klaffende Wunde. Medien und Polizei sind sich rasch einig: Hinter dem Mord steckt eine mafiöse Schmugglerbande aus Albanien. Doch Hunkeler geht seiner Intuition nach und gerät ins Basler Rotlichtmilieu und in dunkle Abgründe der jüngeren Schweizer Geschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.12.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter (eBook, ePUB)
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom »Großen Bruder«. »Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.« Daniel Kehlmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom ´´Großen Bruder´´. ´´Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.´´ Daniel Kehlmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter - Roman
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom »Großen Bruder«. »Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.« Daniel Kehlmann Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor, wurde 1936 im südalbanischen Gjirokastra geboren. Er studierte Literaturwissenschaften in Tirana und Moskau. Seine Werke wurden in vierzig Sprachen übersetzt, er gilt seit Jahren als Anwärter auf den Literaturnobelpreis. 2005 erhielt Kadare den Man Booker International Prize. 2015 wurde er mit dem Jerusalem Prize ausgezeichnet. Er ist Mitglied der französischen Ehrenlegion und lebt heute in Tirana und Paris.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Von Reisen und Menschen, Hörbuch, Digital, 1, 1...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Reportagen über ein Engagement bei einem deutschsprachigen Wandertheater, das ein Jahr lang durch halb Südamerika tourte, erschienen 1958 in der ´´Schwäbischen Landeszeitung´´, dem Berliner ´´Telegraf´´ und auf der Titelseite des Berliner ´´Tagesspiegel´´.1967 berichtete ich dem WDR-Weltspiegel über die chinesische ´´Kulturrevolution´´, 1968 über Kuba, 1969 über die illegalen brasilianischen Todeskommandos (´´Esquadrao da Morte´´). Da seinerzeit im bundesdeutschen Reisepass noch der Beruf festgehalten war, hatte ich die Chance, des Weiteren in der Mongolei, auf der alten Seidenstraße im sowjetischen Zentralasien, in Burma und Albanien zu filmen. Verhaftet wurde ich in Vietnam, da man mich für einen US-Bomberpiloten auf der Flucht hielt. 1970 fuhr ich von Kalkutta bis Istanbul durch Pakistan, Afghanistan, Persien mit einheimischen Bussen (4000 Meilen in sechs Wochen) und später, auf der längsten zusammenhängenden Eisenbahnstrecke der Dritten Welt (von Singapur bis Tsiang May) und wiederholt Vietnam und Cuba. Fortan richteten sich meine Termine nach asiatische Regenzeiten; mitunter lehnte ich sogar Filmangebote ab, weil ich überraschend eine Einreisegenehmigung für ein ´´verbotenes Land´´ bekommen hatte. Um meine Reise zu refinanzieren, schrieb ich anschließend für die Print-Medien, plauderte in Hörfunk-Features, produzierte TV-Dokumentationen. Harald Dietl ist einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Seine Laufbahn begann in Augsburg und führte ihn über Berlin an die Münchener Kammerspiele, ans Burgtheater in Wien und viele andere Theater in Deutschland. Tourneen führten ihn durch ganz Europa, Asien, Australien, Süd- und Nord-Amerika. Er spielte in internationalen Filmen und im Fernsehen über einhundert Hauptrollen. Als Kriminalbeamter Kalle Feldmann in der ARD Serie, ´´Die Männer vom K3´´ wurde er einem Millionenpublikum bekannt. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Harald Dietl, Michaela Schaffrath, Rene Oltmanns, Dustin Semmelrogge, Astrid Straßburger, Andreas Werth. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/marc/000014de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 22.11.2017
Zum Angebot
Schwestern der Revolution - Aktivistinnen im Ka...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Furchtlos in der ersten Reihe standen Frauen bei Revolutionen seit jeher, doch sichtbar haben sie erst die neuen Medien gemacht. Als das Mädchen mit dem blauen BH in Ägypten oder die von Wasserwerfern beschossene Frau im roten Kleid in der Türkei gingen ihre Bilder um die Welt - und haben unseren Blick auf die Frauen, vor allem auch die aus arabischen Ländern, für immer verändert. Doch wer sind diese unerschrockenen Frauen aus völlig unterschiedlichen Kulturen, die jede für sich die mutige Entscheidung getroffen haben, sich gegen Diktatur und Ungerechtigkeit aufzulehnen, obwohl sie dafür einen hohen Preis zahlen müssen? In eindrucksvollen Porträts ziehen diese Schwestern der Revolution, wie die Straßenschlacht-erprobte Ola aus Kairo oder die international vernetzte Aktivistin Breza aus Serbien, Bilanz. Arabelle Bernecker, Politologin und Journalistin, hat in Albanien, Bosnien-Herzegowina und im Kosovo gelebt und für Internationale Organisationen im Nahen Osten und in Nordafrika gearbeitet. Die Frauen, die sie dort traf, haben sie zum Buch Schwestern der Revolution inspiriert. Sie lebt und arbeitet in Wien. Susanne Glass, promovierte Politologin, ging mit 29 Jahren als Kriegsberichterstatterin für die ARD ins Kosovo. Heute ist sie Studioleiterin des ARD-TV-Studios Wien/ Südosteuropa und Präsidentin des Verbands der Auslandspresse, Wien. Ihre Reportagen wurden mit diversen Preisen ausgezeichnet. Bernd Kolb lebt in Berlin, Marrakesch und Ubud (Bali) und gilt weltweit als renommierter Visionär und Vordenker. Seit 2012 ist er mit seiner Wisdom Expedition auf den Spuren alter Weisheitstraditionen. In seiner Arbeit als Fotograf zeigt er mit außergewöhnlichen Portraits den Menschen hinter der Maske.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot