Angebote zu "Daniel" (8 Treffer)

Albani, Matthias: Daniel (Taschenbuch)
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2010Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: DanielTitelzusatz: Traumdeuter und EndzeitprophetAutor: Albani, MatthiasVerlag: Evangelische Verlagsansta // Evangelische VerlagsanstaltSprache: DeutschSchlagworte

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 08.12.2017
Zum Angebot
Albani, Matthias: Daniel
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

DanielTraumdeuter und EndzeitprophetTaschenbuchvon Matthias AlbaniEAN: 9783374027170Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 2010Sprache: DeutschSeiten: 315Maße: 190 x 121 x 27 mmAutor: Matthias AlbaniBibel, Daniel, Prophet, Religion, Theolo

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 02.12.2017
Zum Angebot
Daniel als Buch von Matthias Albani
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,80 € / in stock)

Daniel:Traumdeuter und Endzeitprophet Matthias Albani

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Daniel
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

DanielUntertitel: Traumdeuter und EndzeitprophetEinbandart: TaschenbuchFormat: 190x121x27 mmISBN-13: 9783374027170Isbn-10: 3374027172Verlag: Evangelische VerlagsanstaAuthor: Matthias Albani Veroeffentlichungsdatum: 2010Sprache: Deutsch

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter (eBook, ePUB)
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom »Großen Bruder«. »Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.« Daniel Kehlmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom ´´Großen Bruder´´. ´´Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.´´ Daniel Kehlmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Die Dämmerung der Steppengötter - Roman
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor und seit Jahren Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis, war Ende der 50er Jahre Student am berühmten Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. In dieser Zeit wurde er Zeuge der beispiellosen Hetzkampagne in allen Medien gegen Boris Pasternak, der den Nobelpreis nicht entgegennehmen durfte. Illusionslos zeichnet Ismail Kadare ein Bild der Schriftsteller aus allen Teilen des großen Sowjetreichs, denen er im Rahmen seines Studienaufenthaltes am Maxim-Gorki-Institut begegnete. Zu seiner bodenlosen Enttäuschung trifft er überwiegend auf Konformisten, ultraloyale Schmeichler, frustrierte Sozialisten und korrupte Informanten. Die eigenartige Stimmung aus Beklemmung, Misstrauen und gegenseitger Bespitzelung unter den Studenten fängt er in zum Teil surreal anmutenden Szenen ein. Gesteigert wird die klaustrophobische Atmosphäre noch durch den Ausbruch einer Epidemie, die zu einer vollständigen Quarantäne führt. Ein Sinnbild der politischen Isolation, in der sich die Sowjetunion nach der Tauwetterperiode unter Chruschtschow befindet, und ein ahnungsvoller Vorgriff auf die Isolation Albaniens nach der Loslösung vom »Großen Bruder«. »Ismail Kadare hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor.« Daniel Kehlmann Ismail Kadare, Albaniens berühmtester Autor, wurde 1936 im südalbanischen Gjirokastra geboren. Er studierte Literaturwissenschaften in Tirana und Moskau. Seine Werke wurden in vierzig Sprachen übersetzt, er gilt seit Jahren als Anwärter auf den Literaturnobelpreis. 2005 erhielt Kadare den Man Booker International Prize. 2015 wurde er mit dem Jerusalem Prize ausgezeichnet. Er ist Mitglied der französischen Ehrenlegion und lebt heute in Tirana und Paris.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Konzert am Ende des Winters
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche geheimen Dokumente birgt die Aktentasche des diplomatischen Kuriers Gjergj Dibra, der nachts auf der Route Paris - Bejing unterwegs ist? Dokumente, die er selbst nicht kennt und die seine Frau Silva mit bangen Ahnungen erfüllen. Ismail Kadare entwirft ein prall erzähltes Familienpanorama und verbindet dabei das Tragische und die Dramatik mit der Farce. Erzählt wird von der Annäherung Albaniens an China in den letzten Jahren unter Mao und wie die Albaner, kundig und erfinderisch im Umgang mit einer jahrtausendealten Fremdherrschaft, auch die ´´gelbe Gefahr´´ zu meistern verstehen. ´´Die Chinesen? Es waren keine Chinesen hier. Wir haben sie bloß geträumt ...´´ Ismail Kadare´´ hat mehr über das 20. Jahrhundert und seine Dunkelheit zu erzählen als jeder andere zeitgenössische Autor´´. Daniel Kehlmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot